Home / Ernährung / Ballaststoffreiche Ernährung

Ballaststoffreiche Ernährung

Werbung

Beim Abnehmen wird gerne über die Ballaststoffreiche Ernährung gesprochen. Die Ballaststoffe können das Abnehmen nicht nur fördern, man kann sich sogar davon satt essen und nimmt trotzdem ab. Warum dies so ist und welche Lebensmittel reich an Ballaststoffen sind, erfährst du im Folgenden.

Wie wirkt sich die Ballaststoffreiche Ernährung für das Abnehmen aus?

Ballaststoffreiche ErnährungBallaststoffe sind keinesfalls Ballast für den Körper. Ganz im Gegenteil. Der Vorteil von Ballaststoffen ist es, dass aus ihnen in der Regel nur wenig Energie gewonnen werden kann. Der Körper verdaut die Stoffe und kann darauf nur wenige Kalorien ziehen. Des Weiteren halten sie sehr lange satt. Das heißt, du brauchst auch keine Zwischenmahlzeiten und nimmst daher weniger Nahrung auf, als mit anderen Lebensmitteln.

Wie Ernähre ich mich beim Abnehmen mit Ballaststoffe?

Jeden Tag sollte ein Großteil der Nahrung viele Ballaststoffe enthalten. Umso höher der Anteil der Ballaststoffe des einzelnen Lebensmittel, desto besser. Besonders am Abend ist es empfehlenswert auf Ballaststoffe zurückzugreifen. Dadurch wird es dir möglich sein, über die Nacht etwas Gewicht und Körperfett zu verlieren.

Zunehmen trotz Ballaststoffe?

In manchen Fällen kommt es vor, dass man trotzdem durch eine Ballaststoffreiche Ernährung an Gewicht zunimmt. Dies hat einen einfachen Grund, welchen man beheben sollte.

Im Darm gibt es Milliarden von Bakterien, welche für die Verdauung wichtig sind, da der Darm ein sehr wichtiges Verdauungsorgan ist und den Körper mit Energie beliefert.

Man hat herausgefunden, dass bei übergewichtigen Personen häufig ein Bakterienstamm stärker vorhanden ist, als ein anderer, als bei schlanken Personen. Dieser „negative“ Baktierenstamm kann Ballaststoffe in Energie umwandeln. Dadurch nimmt man auch durch eine hohe Menge an Ballaststoffen zu.

Durch die Zugabe von Nahrungsergänzungsmittel, kann man die positiven Baktierenstämme aufbauen und gleichzeitig werden dadurch die negativen abgebaut. Probiotika ist das Stichwort. Probiotische Produkte bauen diese positiven Bakterienstämme auf. Wer auch trotz vielen Ballaststoffen nicht abnehmen kann, sollte über einen längeren Zeitraum Probiotische Produkte zu sich nehmen.

Allerdings sollte man es nicht zu sehr mit einer ballaststoffreiche Ernährung übertreiben, da manche Menschen eine starke ballaststoffreiche Ernährung nicht gleich gut vertragen.

Ballaststoffreiche Lebensmittel


Werbung

Ballaststoffreiche Lebensmittel sind folgende:

Roggen, Dinkel, Weizen, Hafer, Gerste, Mais, Vollkornmehlprodukte, Weizenspeisekleie, Haferspeisekleie, Rosenkohl, Knollensellerie, Karotten, Broccoli, Weißkohl, Fenchel, Rote Beete, Rotkohl, Wirsing, Gemüsemais, Blumenkohl, Kidneybohnen, Brechbohnen, Linsen, Heidelbeeren, Himbeeren, Kiwi, Johannisbeeren, Brombeeren, Birne, Apfel, Orange, Bananen, Mandeln, Haselnüse, Erdnüsse.

Schau auch das an

Gesunde Nahrung

L-Carnitin Liquid – Energie richtig nutzen

Es ist beim Abnehmen stets von Vorteil, wenn man den eigenen Körper und dessen Funktionsweise …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen