Home / Freizeit / Dickmacher-Fallen im Urlaub erfolgreich meiden

Dickmacher-Fallen im Urlaub erfolgreich meiden

Urlaub – eigentlich die schönste Zeit im Jahr. Wenn da nicht all die kulinarischen Versuchungen wären, die zum Beispiel ein All-inklusive Urlaub mit sich bringt. Zumindest gilt das für alle, die gerade dabei sind abzunehmen oder sich mühsam ihre Strandfigur erkämpft haben. Es gibt ein paar Tipps, die dabei helfen, trotz all der Schlemmereien auf die Figur zu achten und keinesfalls dicker zurückzukehren, als vor der Reise. Denn wer will schon anstelle netter Komplimente wie „Bist du aber schön braun geworden“ ein vernichtendes „Bist du aber dick geworden!“ hören.

Routine beibehalten – auch im Urlaub

Die gesündeste Art schlank zu werden, ist mit Bewegung und einer bewussten, kalorienreduzierten Ernährung. Wer sich einmal in diese Routine eingefunden hat, dem wird es nicht schwer fallen, diese auch im Urlaub beizubehalten.

Sport im Urlaub

Egal, ob Wander-, Wellness- oder Strandurlaub, Möglichkeiten, sich zu bewegen gibt es viele. Dazu locken viele Ferienorte mit attraktiven Freizeitprogrammen, Wassersport, Wanderrouten und vielem mehr. Und im Urlaub hat man endlich auch einmal die Zeit und Muße, Neues auszuprobieren. Unterwasserexkursionen bei einem Tauchlehrgang, Wasserski fahren oder die Landschaft von oben beim Paragliding betrachten oder hoch zu Ross am Strand – viele Aktivitäten machen nicht nur jede Menge Spaß, sondern halten den Körper fit. Auch besitzen die meisten Hotels ein eigenes Fitnesscenter, Tennisplätze oder kleine Sportplätze, auf denen man sich, zum Beispiel mit den Kids, richtig austoben kann.

Wer es lieber ruhig im Urlaub angehen möchte, kann kleine Übungen oder die gewohnten Entspannungstechniken auch im Hotelzimmer oder an einem schönen, ruhigen Platz in der Natur ausführen. Es gibt eigentlich keine Ausreden, sich im Urlaub komplett „auf die faule Haut zu legen“ denn Gelegenheiten, die körperliche Fitness zu trainieren, gibt es überall.

All-Inklusive – und nun?

All-inklusive Urlaube bieten eine Rundumversorgung vom Frühstück bis zum Abendessen. Verführerische landestypische Gerichte, das Eis am Strand, ein üppiges Frühstücksbuffet oder die kleinen Leckereien am Nachmittag – dies alles gehört zu einem runden Urlaub dazu. Für die Figur jedoch ist ein Urlaub mit all seinen kulinarischen Verlockungen eine echte Herausforderung.

Abnehmen im Urlaub

Die 3 goldenen Regeln

1.) Die erste Regel lautet: keine Monodiäten oder Hungerkuren im Urlaub!

Die sind nämlich zum Scheitern verurteilt. Verzicht führt zu Frustration und die wiederum macht den gewünschten Erholungseffekt zunichte.

2.) Regel Nummer Zwei heißt: bewusst genießen ohne Verzicht!

Wer sich bereits zu Hause kalorienbewusst ernährt und mit Kalorientabellen beschäftigt hat, dem fällt es leichter, auch im Urlaub „Dickmacher-Fallen“ zu vermeiden. Gehen Sie ruhig auf kulinarische Entdeckungsreise. Traditionelle Speisen des Urlaubslandes, regionale Spezialitäten und landestypische Produkte sind –besonders in südlichen Ländern – weit weniger fettreich und sehr inspirierend. Für alle, die figurbewusst ohne Einschränkungen genießen wollen, empfehlen sich auch sattmachende Nahrungsergänzungsmittel, auf Basis von Glucomannan – der Konjakwurzel, die wie eine Magenverkleinerung wirken und den Appetit natürlich eindämmen.

3.) Regel Nummer Drei: Stress vermeiden!

Stress ist einer der Hauptauslöser für Heißhungerattacken. Entspannung sollte daher oberste Priorität für alle Betroffenen haben, die sich schnell Stresskilos anfuttern. Hilfreich sind auch Entspannungsübungen (Yoga, Meditation), die man leicht im Urlaub umsetzen kann, um Überforderungen und damit einhergehende Essstörungen zu vermeiden.

Schau auch das an

Sport- & Laufbrillen

Wichtige Hilfsmittel für den Sport

Unaufhaltsam kommt er - der Sommer. Man ist häufiger im Freien und kann dadurch den Sport zum Abnehmen nach draußen verlagern. Bei diesem schönen Wetter ist man nicht mehr auf das Fitnessstudio angewiesen und kann die frische Luft genießen. Um den Sport im Freien besser zu genießen, gibt es Zubehör, die es viel angenehmer machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen