Home / Ernährung / Welches Fett ist zum Abnehmen geeignet?

Welches Fett ist zum Abnehmen geeignet?

Wenn du erfolgreich und langfristig abnehmen willst, dann nützt dir eine kurzfristige Diät kaum etwas. Damit du dein Gewicht reduzieren und anschließend auch halten kannst, musst du mit Hilfe einer langfristig veränderten Ernährung deinen Stoffwechsel auf die Verbrennung von Körperfett einstellen. Dies erreichst du durch einer der vielen ketogenen Diäten.

Warum fettreduzierte Nahrungsmittel nicht helfen

Wenn du Fett loswerden willst, dann musst du auf fettreiche Speisen verzichten. Klinkt doch logisch, oder? Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Kohlenhydrate sind leicht verdaulich und können vom Körper sehr schnell verstoffwechselt werden. Aus diesem Grund speichert der Körper Kohlenhydrate in verschiedenen Geweben ab. Die Speicherform heißt Glycogen und wird umgangssprachlich auch als tierische Stärke bezeichnet. Im Durchschnitt speichert der menschliche Körper 300 bis 400 Gramm dieses Stoffes. Da die gespeicherte Menge an Glycogen durch Insulin und Glucagon leicht reguliert werden kann, bemüht sich der Körper seinen Energiebedarf über diesen Stoff zu decken. Fett ist wesentlich aufwändiger zu verstoffwechseln und wird deshalb in der Regel nicht vom Körper genutzt.

Durch fettreduzierte Nahrung hilfst du dem Körper somit die Glycogen Reserven voll zu halten, wodurch du letztlich den Fettstoffwechsel nahezu vollständig zum Stillstand bringst. Damit dein Körper gezwungen ist Fett zu verstoffwechseln, musst du zunächst deine Glycogen Speicher, insbesondere in Leber, Nieren und der Muskulatur, aufbrauchen. An diesem Punkt setzt jeder Ketogene Diät an.

Wie eine Ketogene Diät wirkt

Fett zum AbnehmenBei einer ketogenen Diät reduzierst du zunächst die Kohlenhydrate in deiner Nahrung auf Null. Dadurch verbraucht dein Körper zunächst das gespeicherte Glycogen und ist anschließend gezwungen Fettreserven als Energiequelle zu nutzen. Die Bezeichnung von Low-Carb Diäten, die auf eine solche Veränderung des Stoffwechsels abzielen als ketogene Diäten rührt daher, dass bei der Fettverbrennung als Nebenprodukt so genannte Ketokörper entstehen. Dabei handelt es sich um die drei Stoffe Acetoacetat, Aceton und beta-Hydroxybutyrat. Der Prozess, wie sie gebildet werden ist jedoch zu komplex um hier ausführlich besprochen zu werden. Das mittelfristige Resultat einer ketogenen Diät ist in jedem Fall, dass der Körper Fett zur Energiegewinnung abbaut und du Gewicht reduzierst. Der Körper speichert dabei auch zunächst kein weiteres Fett ab, da die Speicherung und ein erneuter Abbau ebenfalls zu aufwändig wären, da er ohnehin einen kontinuierlichen Nachschub an Fett erhält.

Welche Fette sind für die ketogene Diät sinnvoll?

Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn es kommt hierbei auch auf die übrigen Nähstoffe in einem Nahrungsmittel an. Für die Wirkung einer ketogenen Diät macht es keinen Unterschied was für Fette du aufnimmst. Da jedoch fettreiche pflanzliche Produkte, wie etwa Nüsse, auch Kohlenhydrate enthalten, fallen sie zunächst aus dem Speiseplan weg. Da jedoch mehrfach ungesättigte Fettsäuren gesünder sind, solltest du Nahrungsmittel wie Fisch bevorzugen. Weitere Informationen hierzu findest du auf Fitheld.de.

Schau auch das an

Entwässernde Lebensmittel

Entwässernde Lebensmittel helfen beim Wasserverlust

Zu viel Wasser ist für deinen Körper nicht gesund. Gerade während der Schwangerschaft kann sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + eins =

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen